Ich bin immer auf der Suche nach Alternativen, was die Ernährung betrifft. Ich ernähre mich zwar vegetarisch und nicht vegan aber mich reizen viele vegane Produkte und ich probiere auch gerne neue Dinge aus. Alles ohne tierische Produkte. Wenn man an Schokolade, Kuchen oder Pralinen denkt, ist doch die Hauptzutat Milch. Aber Veganer verzichten auf Milch und alle anderen tierischen Produkte/Endprodukte. Somit hat es mich wirklich sehr interessiert, wie vegane Süßigkeiten schmecken. So ganz ohne Kuhmilch, ohne Eier, ohne Sahne etc. Erst konnte ich mir das kaum vorstellen. Doch da ich mich viel auf veganen bzw. vegetarischen Seiten informiere habe ich gesehen, dass es richtig tolle Ersatzprodukte gibt, die man zum Kochen oder Backen verwenden kann. Doch ran getraut habe ich mich bisher nicht, weil ich doch zu voreingenommen an die Sache ran gegangen bin und mir dachte – “Das kann doch nicht schmecken”… Kann es nicht? Und ich sage, dass es doch schmecken kann. Veganes Naschen ist sogar richtig lecker. 

Ich habe zwar nicht selbst gebacken aber ich habe leckere Produkte aus dem Shop von “Veganes Naschen” probiert.

IMG_1382

 

Piccolini – veganes Naschen hat ein Sortiment, welches jedes (veganes, vegetarisches und auch alle anderen) Naschkatzenherz höher schlagen lässt. Kekse, Schokoladen, Pralinen, Kuchen im Glas, Macarons und Riegel werden im Shop angeboten. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

IMG_1383

 

Ich habe noch nie Macarons probiert und war so gespannt auf die Macarons von Veganes Naschen. ich wurde nicht enttäuscht. Nun liebe ich Macarons. Und das ganz ohne tierische Zutaten. Vor allem wenn man wirklich Lust auf Süßes hat – die Lust wird absolut befriedigt.

IMG_1389 IMG_1390 IMG_1391

 

Küchlein im Glas… Davon gibt es vier verschiedene Sorten im Shop. Matcha-Zitronen Küchlein (den ich probiert habe), Schoko-Kirsch Küchlein, Nuss-Küchlein und Marmor-Küchlein. Ich hatte wie gesagt das Matcha-Zitronen Küchlein. Ich habe vorher noch kein Matcha probiert und kann daher nicht sagen, ob man den rausgeschmeckt hat. Aber die Zitrone konnte man eindeutig rausschmecken. Das Küchlein war schön saftig aber trotzdem fluffig. Einfach lecker und davon hätte ich bitte gerne mehr. Die anderen Sorten werden von mir natürlich auch getestet. Schoko-Kirsch Küchlein hört sich so verlockend an, oder? Naja…die anderen auch. ich glaube, dass ich mir dann alle nachbestellen werde.

IMG_1386 IMG_1387 IMG_1388

 

Richtig angetan hat es mir der Nougat Riegel. Auch von den Riegeln gibt es vier verschiedene Sorten. Zwei davon habe ich probiert. Es gibt den Nougat Riegel, den Schoko-Karamell Riegel, den Marzipan Riegel und den Mango Riegel. Der Nougat Riegel ist perfekt. Ich liebe ihn..allerdings sollte man sich den einteilen, da er wirklich sehr süß ist. Nougat eben. Der Mango Riegel ist nicht so mein Fall. Liegt wohl daran, weil Mango nicht wirklich meine Lieblingsfrucht ist. Probieren werden ich die beiden anderen Riegel (Marzipan und Schoko Karamell) auf jeden Fall auch noch. Ich bin von Natur aus sehr neugierig und da ich Marzipan, Schokolade und Karamell liebe, passt das wieder sehr gut zu mir.

IMG_1384

 

IMG_1385

 

Come to the vegan side – we have cookies. Und was für welche. Die sind so lecker, daff iff die Finger davon nifft laffen kann…*schmatz

Ich hätte nie gedacht, dass Kekse ohne Butter, Eier und Kuhmilch so verdammt lecker sein können. Pralinen habe ich auch gefuttert. Die waren allerdings so schnell weg, dass ich kein weiteres Foto mehr machen konnte. Mein Hirn dachte nur “lecker” und weg waren sie.

Mein Fazit zu den leckeren veganen Süßigkeiten: Hätte ich nicht gewusst, dass es vegane Süßigkeiten sind, hätte ich es auch nicht gemerkt. Ich habe immer mehr Lust, Veganes auszuprobieren. Ich kann jedem empfehlen, etwas offener der vegetarischen und veganen Ernährung gegenüber zu stehen. Nein ich bin kein Moralapostel aber viele behaupten, dass das nicht schmecken könnte oder nicht schmecken würde. Entweder haben diese Leute es selbst noch nicht probiert oder die Zubereitung war falsch. Aber lasst Euch gesagt sein – auch ohne Tiere oder tierische Nebenprodukte zu essen, kann man sich gut und lecker ernähren. Ja sogar genießen. Probiert es doch einfach mal aus – bisschen toleranter und offener an die Sache gehen kann nicht schaden.

 

Eure Frozen

 

2 comments on “Auch vegan kann man lecker naschen”

  1. Hallo,
    wir sind zu Hause auch gerade ein bisschen am experimentieren was vegetarische und vegane Ernährung angeht. Wir essen zwar auch ab und zu noch Fleisch, aber wir sind auch auf den Geschmack von vegetarischen und vegane Produkte gekommen. Wir hätten vorher gar nicht gedacht das zB. vegetarische Bolognese, lecker marinierter Tofu und Soja-und Tofuprodukte doch so lecker schmecken können. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.