Ich habe Euch letzte Woche die Krups Prep & Cook vorgestellt. Das tolle alles in einem Küchengerät, was mir die Arbeit in der Küche um einiges erleichtern soll und das macht sie auch. Da ich vegetarisch koche, habe ich heute ein tolles Hauptgericht für Euch. Sojadellen -Frikadellen aus Soja. Wie diese schmecken? Wie Frikadellen nur musste dafür kein Tier sterben. Somit schmecken die Sojadellen natürlich doppelt so gut. Was reicht man dazu? Nu wir haben ein Rezept ausprobiert. Da wir aber andere Zutaten hatten, haben wir es total umgebaut. Im Kochbuch nennt es sich Gemüse-Tangine. Aber es ist eher ein sehr leckerer Gemüseeintopf geworden. Als Beilage gab es Reis. Beide Rezepte sind wirklich einfach. Ich koche gerne aber ich mag es unkompliziert und das war es auch. 

Damit Ihr das Gericht nachkochen könnt, verrate ich Euch jetzt, wie ich beides zubereitet habe.

Gemüse, Sojadellen und Reis

FullSizeRender

Zutaten Gemüse:

2 Zwiebeln

3 Paprikaschoten (von jeder Farbe 1)

300 g Zucchini

300 g Tomaten

4 Möhren

200 ml Gemüsebrühe

3 Knoblauchzehen

20 ml Olivenöl

1 Tl Kümmel, 1 Tl Timt, 1Tl gemahlener Ingwer, Salz,Pfeffer, Paprikapulver, Petersilie (frisch oder TK)

 

Zubereitung Gemüse im Krups Prep & Cook:

Das Ultrablade-Universalmesser einsetzen. Zwiebel (halbiert), Knoblauch, Paprika (gewürfelt) und eine gute Priese Pfeffer in den Mixtopf geben, 15 Sekunden zerkleinern (Stufe 11)

Das Messer rausnehmen und den Misch- Rühraufsatz einsetzen. Das Olivenöl hinzufügen. Nun das Garprogramm P1 für 4 Minuten bei 130 Grad einstellen und die Mischung dünsten.

Nun die geputzte und in Stücken geschnittene Zucchini, die geschälten und in dünne Scheiben geschnittenen Möhren und die gewaschene und in viertel geteilten Tomaten hinzugeben. Etwas Salz, Pfeffer und Paprika dazu geben. Dann die Gemüsebrühe hineingeben, Kümmel, Zimt und Petersilie mit dazu. Garprogramm P2 einstellen und 40 Minuten bei 95 Grad garen.

IMG_2998

 

IMG_2999

Nun habe ich genug Zeit, um die Sojadellen zu machen.

IMG_3008

Zutaten Sojadellen:

50 g Sojagranulat – Wir bestellen das im Shop von alles-vegetarisch.de

2 Knoblauchzehen

1 Zwiebel

Petersilie

2-3 EL Paniermehl

1-2 Eier (Wer sich vegetarisch ernährt, kann die Eier hinzufügen, Veganer lassen diese natürlich weg. Die Sojadellen schmecken auch ohne Eier)

Gewürze: Paprika, Pfeffer, 1-2 Tl Senf mittelscharf, Salz

Öl zum ausbacken

Zubereitung Sojadellen:

Das Sojagranulat mit heißem Wasser übergießen und 5-10 Minuten quellen lassen. danach ordentlich auspressen und in eine Schüssel geben. Zwiebel in Würfel schneiden, Knoblauch auspressen und zu der Masse geben. Petersilie fein hacken und ebenfalls dazu geben. Nach Gusto mit den Gewürzen würzen, evtl. die Eier dazu geben und dann mit dem Paniermehl vermischen. Mit den Händen kleine Sojadellen formen und diese dann in einer Pfanne mit dem heißen Öl ausbacken. Goldbraun sollten sie sein – wie Frikadellen eben. Dann auf einem mit Küchenpapier ausgelegtem Teller abtropfen lassen. (Ich mag es nicht fettig…)

IMG_3001

IMG_3004

IMG_3005

Während ich die Sojadellen ausbacke, kann der Reis kochen. Das Gemüse köchelt vor sich hin…

Wenn meine Preppie piepst weiß ich, dass das Gemüse fertig ist.

IMG_3006

 

Nun serviere ich das Gemüse, den Reis und die Sojadellen zusammen schön arrangiert auf einem Teller. Ein recht simples aber dafür leckeres vegetarisches (ohne Eier sogar veganes) Hauptgericht.

FullSizeRender

 

Uns hat es allen geschmeckt. Sogar meiner Tochter, die sonst absolut nicht auf ihr Fleisch verzichten möchte. Sie hat meine Sojadellen gegessen, was mich sehr freut. Und lasst es Euch sagen – DAS heißt was.

Wie gefällt Euch das Gericht?

 

Eure Frozen

 

 

 

 

 

 

 

3 comments on “Kochen mit der Krups Prep&Cook – Gemüse und Sojadellen – Vegetarisch genießen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.