GYMNDO LOGO MIT CLAIM

 

Ich habe Blut geleckt. Nach meinem letzten Erfolgserlebnis habe ich beschlossen, mehr zu wollen. Mein Wille ist zur Zeit sehr stark und ich möchte weiter an mir arbeiten. Nun habe ich mich für das 10 Wochen Abnehm-Programm “Schlank in 10 Wochen” auf Gymondo angemeldet. Diese 10 Wochen dauern zwar 11 Wochen aber das auch nur wegen der guten Vorbereitung. Denn Gymondo erklärt natürlich auch, was nun auf mich zukommen wird. Zusätzlich bin ich der dazu gehörigen Facebook-Gruppe beigetreten für mehr Unterstützung und Motivation. Einfach wird es nicht – Das weiß ich jetzt schon aber ich habe den Biss an manchen Dingen verloren und will ihn mir zurück holen. Ich möchte schauen, wo meine Grenzen sind und wie weit ich gehen kann. Ich will meine “Kampfsau” wieder zum Vorschein bringen und das gehe ich jetzt an. Mein normales Training inkl. Gymondo Programm und extreme Ernährungsumstellung. 

Die Burn-Phase

Die ersten drei Tage werden für mich etwas schwierig. Keine Kohlenhydrate. Der KH-Speicher entleert sich somit. So werden nicht die Kohlenhydrate zuerst verbrannt sondern mein Fettspeicher. Diese drei Tage nennt man die Burn-Phase. Mit der Burn-Phase werde ich direkt am Anfang des Programms auf eine harte Probe gestellt. Denn – Mir wird mein Eis fehlen. Meine Schokolade und mein Glas Bier. Durchhalten ist hier besonders wichtig.

Nach den drei Tagen Burn-Phase, kommt die Intensiv-Phase

Mein Stoffwechsel wurde angeregt und jetzt wird meine Ernährung umgestellt. 6 Wochen lang dauert diese Phase des Programms. Ich darf auch wieder Kohlenhydrate zu mir nehmen (außer Abends) aber das betrifft nur gesunde Kohlenhydrate denn – Die dreisten Drei sind soweit ein Tabu für mich bis auf 1 x in der Woche einen Cheatpunkt.

Doch was sind die dreisten Drei?

Die dreisten Drei sind:

– Einfache Kohlenhydrate wie Zucker, Süßigkeiten, Honig, Weißmehlprodukte, Säfte, Dicksäfte, Sirup etc.

– Alkohol wie Bier, Wein Schnaps, Cocktails, Likör, Rum, Gin etc.

– Chemie wie stark verarbeitete Lebensmittel, Süßstöffe, künstliche Aromen, Stärke, Geschmacksverstärker, Schmelzsalze, Farbstoffe etc. Ich kann jetzt nicht alles aufzählen sonst sitze ich morgen noch an der Liste. Ich hätte nie gedacht, dass wir so viel Chemie täglich verzehren.

Nach den sechs Wochen folgt die Balance-Phase

In der Balance-Phase verlasse ich die Abnehme-Phase und steige in die Haltung ein. Ich bekomme Unterstützung, dass ich nicht wieder zunehme und auch nicht in die Jojo-Falle tappe. Es ist ein Lifestyle, an den ich mich gewöhnen werde und damit es nicht ganz so schlimm wird, gibt es Cheatpunkte.

Was sind Cheatpunkte?

Cheatpunkte (Cheatpoints) sind Punkte aus den dreisten Drei. ich darf mir immer etwas aussuchen, was ich mir dann gönne. Das ist dann allerdings ein Genuss und man isst es nicht einfach so zwischendurch. Cheatpunkte werden immer zu den Mahlzeiten verzehrt. Ein Cheatpunkt wäre zum Beispiel ein Glas Wein oder ein Stück Schokolade oder ein Stück Kuchen etc.

Wann darf man die Cheatpunkte genießen?

In der Burn-Phase gibt es keinen Cheatpunkt. Die muss ich wirklich konsequent durchziehen ohne Wenn und Aber.

In der Intensiv-Phase bekomme ich einen Cheatpunkt in der Woche. Den werde ich mir dann Freitags oder Samstags Abends gönnen. 😉

In der Balance-Phase darf ich mir 5 Cheatpunkte in der Woche erlauben.

Ich darf mir aber auch Cheatpunkte sparen. Zwar nur einen, den ich dann in die nächste Woche übertragen kann aber immerhin. So steht einem Cheatday nichts im Wege. Denn das ist mein Ziel. Ein Cheatday in der Woche und sonst keine Cheatpunkte anfassen.

Wie geht es jetzt mit mir weiter?

Für meine Familie koche ich natürlich wie gehabt weiter. Ich habe mir heute einen Ordner angelegt, in dem ich meine wichtigsten Informationen immer griffbereit habe. Ich habe mir ein Ernährungstagebuch angelegt, in dem ich dokumentieren werde, was ich esse und trinke. Dazu kommt, dass ich mein Training aufzeichne und auch meine Körpermaße regelmäßiger nehmen werde, als vorher. Ich möchte das durchziehen. Ob ich es schaffe? ich weiß es nicht aber ich gebe mein Bestes.

Zusätzlich zu dem Programm, kann ich auf Gymondo natürlich auch noch alle anderen Workouts praktizieren. Ich möchte mein Krafttraining etwas intensivieren und aufbauen und zusätzlich auch noch bisschen mehr Yoga. Ja, ich habe viel vor und nein, ich habe keine Zeit zuviel aber ich werde mir diese in meinem Lebensstil mit einbauen.

Hart wird wirklich der Zuckerentzug. Ich verzichte schon sehr viel auf Zucker. Sogar im Tee oder Kaffee benötige ich schon lange keinen Zucker mehr aber so ganz verzichten wird echt schwer. Ab und an ein kühles Blondes oder ein Glas Hugo… ja okay. An dem Cheatday und ich kann mich dann noch mehr auf meinen Cheatday freuen, als ich es so schon mache 🙂 Natürlich werde ich immer mal berichten, wie es so läuft.

Nun heißt es für mich ab Montag wirklich – “Eat clean and train hard. No pain, no gain!”

 

Eure Frozen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.