Da ich mich jetzt erst einmal von WW verabschiedet habe, fängt nun mein Umdenken richtig an. Aus dem Grund lese ich zur Zeit einiges an Büchen, die mir das Umdenken ein wenig erleichtern bzw. mir dabei helfen sollen. Ablenkung, NLP, Meditationen… Alles, was mir gut tut und mich bei meinem Vorhaben unterstützt. Nun bin ich zu dem Buch “Die Ego-Diät” gekommen und es hat mich neugierig gemacht, warum es Ego Diät heißt. Nun weiß ich warum und es ist auch sehr interessant zu wissen, um was es geht. Ich habe ja vor einiger Zeit schon geschrieben, dass man nicht nur aufs Essen achten und Sport machen sollte. Es fehlt vielen das Umdenken. Der gewisse Punkt, an dem es endlich “Klick” im Kopf macht. Es ist nicht einfach…das muss ich zugeben. Aber mit vielen Tipps und Tricks lässt es sich sehr gut arbeiten. Somit auch mit diesem Buch. 

9783641127848_Cover

Gelassen abnehmen und zum Wunschgewicht finden. Gelassen abnehmen ist mir sehr wichtig denn ich habe mich in den letzten Wochen viel zu sehr unter Druck gesetzt. Wie ich im vorigem Bericht geschrieben habe war es so, dass ich am Morgen schon darüber nachgedacht habe, was ich überhaupt essen kann oder darf. Das ging mal gar nicht. Nein…wenn man so schon den Tag beginnt, zieht es einen nur runter. Dann habe ich eine Cheatday gemacht. Der war ja ganz toll. Aber am Wochenende habe ich dann gerne 1,2,3 Cheatdays hintereinander gemacht, weil ich einfach Hunger hatte und meinem Mann nicht zuschauen wollte, wie er isst. Klar hätte ich mir Rohkost oder Obst schneiden können. Aber wer bitte macht das gerne?

Die Ego-Diät ist so gesehen keine Diät. Das Buch beschreibt eine Methode, wie ich effektiv und gesund abnehmen kann und auch werde. Mit Hilfe von bekannten NLP-Techniken lerne ich die Quelle meiner inneren Kraft anzuzapfen und den unbewussten Drang, zu viel zu essen, in produktivere Bahnen zu lenken. Dadurch werde ich zufriedener, selbstbewusster und bekomme mehr Energie. Es kann auch sein, dass ich mir vieles einbilde. Aber ich habe definitiv das Gefühl, dass die Techniken mir helfen. ich esse nicht wirklich viel aber eben falsch. Das ist so mein Problem. Vor allem aber nervt der Heißhunger, den ich bis vor kurzem noch ganz schlimm hatte. Jetzt geht es mittlerweile.

Im Buch findet man einige QR Codes, die man mit dem Handy einscannen kann. Damit wird man auch bestimmte Seiten geführt, auf denen ich dann Mediationen und Phanatsiereisen als Audiotitel finde und diese in Ruhe anhören kann.

Im Buch selbst gibt es auch einen Rezept-Teil mit leckeren Rezepten. Davon habe ich zwar noch keins ausprobiert doch auch das werde ich noch tun. Gerne berichte ich dann davon. Aber Ihr kennt mich…wie gerne halte ich mich an vorgegebene Rezepte 😉

Ich kann das Buch aber insgesamt wirklich empfehlen und bin froh, dass ich mich dafür entschieden habe.

Eure Frozen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.