Letztes Jahr haben wir uns eine Tefal Actifry 2in1 geleistet. Ich wollte eine Actifry haben, da viele aus der Weight Watchers Gruppe davon schwärmten. Mir war es im Grunde erst einmal egal, ob die 2 in 1 oder die normale. Doch als ich die 2 in 1 hier stehen hatte und wir die ersten Gerichte darin machten, war ich absolut stolz darauf, dass ich das Gerät mein Eigen nennen kann und darf. Der Preis war allerdings ganz schön abschreckend aber immerhin ist meine Acty noch um einiges günstiger als ein Thermomix, den ich mir wohl nie leisten kann. Vielleicht gewinne ich ja irgendwann mal einen denn das ist auch ein Traum-Küchengerät. Aber mein Ufo ist ein großer Schatz für mich geworden, den ich nicht mehr her geben mag.
Viele verschiedene Dinge gehören mittlerweile zu meinen Lieblingsgerichten. Acty-Pommes oder Kartoffelecken, Bratkartoffeln mit Ei, Zwiebeln und etwas Käse, Schnitzel kann ich auf der Grillplatte grillen (garen) und nun habe ich mich mal an gebrannte Mandeln gewagt.

Richtig – ich habe gebrannte Mandeln in der Actifry selbstgemacht. Die könnt Ihr allerdings auch auch in einem Kessel oder in einer gut beschichteten Gusseisenpfanne machen. Damit dürfte das auch ohne Probleme gehen. Allerdings müsst Ihr dann selbst rühren, was bei mir die Actifry von selbst erledigt hat.

Zutaten:
200g ganze Mandeln
2 P. Vanillezucker

2 EL Zucker

Zubereitung: 
Die Mandeln waschen und abtropfen lassen und in eine Schüssel geben. Vanillezucker und Zucker drüber geben und gut durchmischen. Alles in die Actifry (oder den Kessel bzw in die Gusseisenpfanne) geben, einige Butterflocken drüber und die Acty auf ca. 30 Minuten einstellen. Auskühlen lassen und genießen.

Zum Auskühlen habe ich die Mandeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech gelegt:

In der Küche roch es nach einem Jahr- oder Weihnachtsmarkt. Super lecker und ich konnte es kaum erwarten, die gebrannten Mandeln zu kosten. Ich liebe die und zu jeder Kirmes werden normal auch welche gekauft. Doch jetzt kann ich sie selbst machen und habe gemerkt, wie mastig diese wohl sind, wenn ich die an einem Stand kaufe…denn nur durch den Zucker und die geschmolzenen Butterflöckchen klebt das alles an den Mandeln und da ich davon nicht so viel genommen habe, ist die Zuckerkruste auch nicht so dick, wie wenn ich die Mandeln fertig kaufe. Also habe ich auch noch einiges an Kalorien gespart…und nicht nur das…auch vom Preis her habe ich viel gespart.

Wenn Ihr auch auf gebrannte Mandeln steht, versucht es doch auch mal. Ich liebe sie und werde sie auch öfter machen. Übrigens…schön verpackt, ist das auch eine tolle Geschenkidee.

Eure Frozen

4 comments on “Rezept – Gebrannte Mandeln selbstgemacht”

  1. wo ich grad mal hier bin…. kann ich ja auch kommentieren, oder?
    Ich mach meine Mandeln in der Pfanne, jawoll 🙂 Und das in Unmengen … sehr zur Freude meiner Verwandschaft, die die inzwischen schon kiloweise als Geschenke ordert *kicher*
    LG, Sabo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.