Schlagwort: Rezept

Bienenstich aus der Tefal Actifry 2in1

Am Sonntag hatten mein Mann und ich unseren 12. Kennenlerntag. Wir sind somit nun 12 Jahre zusammen und jeder von uns beiden kann kaum glauben, dass wir es zusammen so lange schon miteinander ausgehalten haben und jeder mit jedem zurecht kommt. Wir sind uns aber sicher, dass da noch viele Jahre dazu kommen werden. Aber zur Feier des Tages wollte ich einen Kuchen backen. Ich meine – wenn man 12 Jahre zusammen ist, darf man auch mal sündigen in Form eines leckeren Kuchens. In einer Gruppe auf Facebook habe ich einen Bienenstich aus der Actifry gefunden. Der Kuchen ist sehr einfach zu machen und was soll ich sagen? Wir waren begeistert. Darum möchte ich Euch heute das Rezept verraten. Nein, es ist nicht von mir aber der Kuchen aus der Actifry ist so eine tolle Idee, die ich einfach teilen muss.  (mehr …)

Ofenberliner aus der Krups Prep&Cook – Rezept –

Ich hatte Lust auf Berliner. Die meisten Zutaten hat man ja immer da. Aber ich möchte keine Berliner aus der Friteuse. Somit dachte ich an Ofenberliner. Meine Mama macht an Fasching meistens auch Berliner. Entweder welche die sie frittiert oder eben auch Ofenberliner. Ich hatte wie gesagt Lust auf Ofenberliner. Die Füllung sollte eine Marmelade sein, die nicht zu schwer ist und keine Kerne enthält. Das verträgt mein Zahnfleisch momentan nicht so gut. Am Samstag sollte es dann soweit sein. Während ich mein Tochterkind per Whatsapp und Anruf beruhigt habe, habe ich Ofenberliner gezaubert. Okay…4 Stück sind mir bisschen am Boden angebrannt, da ich doof war. 😉 (mehr …)

Tofu in Sesampanade – Rezept –

Mein Mann kocht auch ab und an. Es gibt ein Gericht, was er absolut toll macht. Tofu in Sesampanade. Wir machen es nicht sehr oft da meine Tochter nicht so der Tofu-Fan ist. Aber wenn es das gibt, könnte ich mir wirklich jeden einzelnen Finger danach ablecken. Für 4 Portionen benötigt Ihr folgende Zutaten: 200g Tofu (natur), 4 Knoblauchzehen, Asiagemüse (könnt Ihr einzeln frisch kaufen oder als TK Mischung), 1/4 Kopf Eisbergsalat,  250ml Gemüsebrühe, 2 Eier, Sesam, Mie Nudeln, Gewürze (Pfeffer, Salz, Koriander) und Öl für die Pfanne. Wenn mein Mann das kocht, sieht die Küche allerdings aus, wie ein kleines Schlachtfeld. Doch das nehme ich gerne in Kauf. Denn das Ergebnis kann sich sehen lassen.  (mehr …)

Vegetarische Köttbullar – Rezept –

Ich habe noch nie Köttbullar gegessen. Ich war auch noch nie in irgendeinem Ikea drin. Ja, solche Frauen gibt es noch. Ich habe zwar schon viele Dinge über diese schwedische Geschäft gehört, viel Werbung davon gesehen und auch einen Katalog durfte ich schon in den Händen halten…aber in solch einem Ikea war ich wirklich noch nie drin. Köttbullar habe ich immer nur von gehört. Wäre lecker. Gibt es ganz tolle im Restaurant im Ikea. Ähm…ja. Okay…als ich dann wusste was Köttbullar sind, wollte ich keine mehr. Fleisch – Muss nicht sein. Aber ich bin ja schlau und habe im Internet geforscht und auch ein Rezept zu vegetarischen Köttbullar gefunden. Das habe ich etwas verändert und et voilá – ich kann nun auch Köttbullar essen. Da die auch meinem Mann und meiner Teenagertochter so lecker geschmeckt haben, möchte ich Euch davon berichten.  (mehr …)

Vegetarische Frikadellen die auch wirklich gut schmecken

Da wir sehr auf eine vegetarische Ernährung achten, suche ich immer mal nach Ideen, was ich als Beilage zubereiten könnte. Tofu, Milchschnitzel etc kennen wir und mögen wir. Nun kam mir die Idee, Frikadellen zu machen. Frikadellen, die aussehen, reichen und schmecken sollen, wie “echte” Frikadellen. Ich habe mich etwas durch die verschiedensten Rezepte gesucht und nach Zutaten geschaut, die ich kombinieren kann. Es war mein erster Versuch mit diesen Zutaten. Vorher habe ich “Sojadellen” gemacht. Also Frikadellen aus Sojagranulat. Ich wollte aber mal was anderes ausprobieren und es ist mir gelungen.  (mehr …)

Sojabolognaise aus dem Prep & Cook

Heute hatte ich Lust auf ein Experiment. Ich habe eine Sojabolognaise in unserem Preppie gezaubert. Da ich mich vegetarisch ernähre und ich Lust auf Bolognaise hatte, wollte ich den Versuch einfach mal wagen. Uns wisst Ihr was? Es hat funktioniert und das ohne irgendwelche Fix-Tütchen. Eine leckere Sojabolognaise, die sogar in mein Weight Watchers Konzept passt. Die Zutaten hatte ich da, Lust hatte ich auch…also habe ich mal geschaut, wie ich die Sojabolognaise hin bekomme.

IMG_1836

Sieht doch ganz gut aus, oder? Geschmeckt hat sie uns auch. Ich bin mal gespannt, ob sie dem Pubertier auch schmecken wird.  (mehr …)

Kochen mit Oelfreund – Leckere Champignonpfanne

Durch mein Projekt “Abnehmen” und Weight Watchers probiere ich vermehrt neue Rezepte aus. Diese finde ich in verschiedenen Foren oder Kochbüchern. Doch ich koche nicht alles nach Rezept. Die Rezepte sind eigentlich nur eine Anregung für mich.Vor allem ist es momentan ja so, dass ich viele vegetarische Rezepte ausprobiere. Zu den Rezepten gehören für mich auch hochwertige Zutaten. Vieles kaufe ich mittlerweile im Internet, da es hier in der Umgebung nicht das gibt, was ich benötige. Es ist aber auch so, dass ich online an Produkte komme, die ich hier in keinem Geschäft finden kann. Und es geht dabei nicht nur um das Produkt selbst sondern auch um die Qualität. Ich mag sehr gerne hochwertiges Olivenöl und da ich auch nach anderen Ölen schauen wollte, habe ich mir einmal den Shop von Ölfreund in Ruhe angeschaut und wurde fündig.  (mehr …)

Der Mycook und ich – Zucchini-Spaghetti mit Hackfleischsauce

Ich probiere ja momentan einiges aus. In mein Abnehmprojekt sollte es allerdings schon passen. Daher dachte ich die Tage, dass ich ja mal ein Low Carb Rezept nachkochen könnte. Zucchini-Spaghetti mit einer Hackfleischsauce. Die Zucchini-Spaghetti gibt es nicht zu kaufen. Also muss ich die selbst machen. Ganz einfach geht das mit dem Lurch “Spirali” – Spiralschneider. Ich kann auswählen, welche Dicke die “Spaghetti” haben sollen. Ausprobiert haben wir beide aber mir der schmalen Variante waren wir eher zufrieden. Wir haben für 3 Personen 4 Zucchinis genommen. Diese wurden natürlich erst einmal ordentlich gewaschen. Danach haben wir die Zucchinis im Spirali zu Spaghetti verarbeitet. Das war eine recht witzige Angelegenheit, da jeden von uns mal “ran musste”. (mehr …)

Come to the Darkside - We have Cookies... ;-) Durch anklicken und durch die Nutzung dieser Seite, stimmst Du der Benutzung von Cookies und den Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Come to the Darkside - We love Cookies... ;-) Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Dir das beste Surferlebnis möglich zu machen.

Schließen