Schlagwort: Veränderungen

40 Jahre alt – Und nu?

Nun ist es soweit. Ich bin 40 Jahre alt. Hat es weh getan? Nein… Bin ich daran gestorben? Auch nein. Obwohl ich als Teenager immer sagte, dass ich bestimmt keine 40 Jahre alt werde. Und was ist? Ich bin jetzt 40 Jahre alt. Hat sich irgendwas geändert? Ich denke nicht. Müsste da aber doch eher meine Familie fragen, ob ihnen irgendwas aufgefallen ist. Etwas hat sich im Laufe der Jahre verändert. Ich nehme schwerer ab und ich bin ziemlich gemütlich geworden. Ich setze die Prioritäten anders und würde mein leben gerne nochmal umkrempeln. Nicht in allen Lebenslagen aber in einigen. Vielleicht mache ich das auch. Wenn ich es angehen werde, wird dies aber nicht im Hauruck-Verfahren ablaufen, sondern alles nach und nach stattfinden.  (mehr …)

Was wäre wenn…

Das Wochenende ist vorbei und ich hatte mal wieder viel Zeit zum nachdenken. Eine liebe Person hat mir eine Serie auf Dvd ausgeliehen und ich habe angefangen, diese zu schauen. “Being Erica*” nennt sich die Serie und handelt von Erica Strange, die in ihrem Leben einige falsche Entscheidungen getroffen hat und nach einem miesen Tag und einem anaphylaktischem Schock im Krankenhaus landet. Dort trifft sie auf Dr. Tom. Dr. Tom ist ein Therapeut. Allerdings ist er kein gewöhnlicher Therapeut, wie es sich im Laufe der ersten Folge herausstellt. Er versucht Erica zu helfen, die Fehler der Vergangenheit zu ändern, indem er sie zurück zu genau dem Punkt schickt, an dem sie die falsche Entscheidung getroffen hat, um diese eben so zu treffen, dass sie in ihren Augen nicht mehr falsch ist. Puh… das war jetzt ein langer Satz. Kompliziert? Nur beim Lesen des Satzes. Die Serie ist klasse und hat mich wirklich total zum nachdenken gebracht.  (mehr …)

Es ist mal wieder Zeit für den Freitagsfüller

Heute ist Freitag und ich habe schon lange nicht mehr bei dem Freitagsfüller mitgemacht. Ja, ich weiß. Manchmal bin ich hier auch recht still. Aber es gibt Tage, an denen man sich etwas sammeln muss und darüber nachdenkt, was man denn schreiben möchte bzw. welche Themen man vielleicht mal ansprechen möchte. Ich habe mir extra für meinen Blog und auch für YouTube einen eigenen Filofax angelegt. In diesen schreibe ich all meine Ideen und Gedanken. Dann kann ich darüber in Ruhe nachdenken und am Ende eben das umsetzen, was ich gerne hätte. Nein, das ist keine Ausrede. Hört sich vielleicht so an. Ja, ist ja gut. Ihr habt mich erwischt. Ich war etwas schreibfaul in letzter Zeit. Selbst Videos gab es nicht mehr viele aber das liegt daran, weil ich ernsthaft 2x hintereinander krank war. Es ist jetzt zwar besser aber auch noch nicht ganz weg. Sowas hatte ich auch noch nicht.  (mehr …)

Frohes, neues 2017 Euch allen

Ja, ich bin etwas spät dran aber wie sagt man so schön? Besser spät, als nie. Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes 2017. Gesundheit, Glück, Erfolg, Liebe und alles, was Ihr Euch wünscht und für das Jahr vorgenommen habt. Habt Ihr Euch bestimmte Dinge vorgenommen? Sowas in der Art wie gute Vorsätze? Was ich mir vorgenommen habe ist, dass ich einiges schaffen möchte. Ich möchte mein erstes Fernstudium dieses Jahr beenden und das nächste anfangen. Dann möchte ich einiges an mir verändern. Der erste Schritt ist getan und ich war beim Friseur. Ich habe mich wieder von meinen etwas längere Haaren getrennt. Sie sind jetzt wieder kurz und das war, wie eine kleine Befreiung. Keine Ahnung warum aber es ist so. Passend dazu habe ich auch ein Video gedreht. Nur ein kurzes mit viel Blah Blah aber man sieht schon den Unterschied. (mehr …)

Ich hab nichts zum Anziehen

Diesen Satz kennt jeder Mann. Die Frau steht vor dem Schrank und jammert, dass sie nichts zum Anziehen hat. Dabei haben die meisten Frauen den ganzen Schrank voll und die Männerwelt versteht nur Bahnhof. Ich dachte auch immer, dass mir sowas nie passieren könnte. Doch ich habe mich dabei erwischt, dass ich in der letzten Woche selbst vor meinem Schrank stand und sagte “Ich hab nichts zum Anziehen”. Ich wühlte im Schrank. Zog hier ein Shirt und da eine Jeans raus. Anprobieren… Zu groß…verdammt. Auf der einen Seite freue ich mich ja darüber. Ich merke so, dass mein Körper sich verändert. Auf der anderen Seite müsste ich langsam mal schauen, dass ich mir andere Klamotten kaufe. Aber sie sollen nicht zu teuer sein, da ich noch einiges vor habe, bis ich mein Ziel erreicht habe und dann muss ich ja wieder einkaufen. Die Qualität soll aber stimmen, da ich keine Lust habe, alle vier Wochen neue Jeans und neue Shirts kaufen zu müssen.  (mehr …)

Come to the Darkside - We have Cookies... ;-) Durch anklicken und durch die Nutzung dieser Seite, stimmst Du der Benutzung von Cookies und den Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Come to the Darkside - We love Cookies... ;-) Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Dir das beste Surferlebnis möglich zu machen.

Schließen