Meine Juli Favoriten und ein bisschen Werbung

Ich habe mir gedacht, ich drehe mal ein Video zu meinen Juli Favoriten und ja, das habe ich nun auch getan. Ich habe mir meine Produkte genommen, die ich aktuell verwende und darüber ein kleines Video gedreht. Bei solchen Videos blende ich nun immer den Hinweis “Werbung” ein. Auch auf Instagram ist das ein ganz großes Thema, da ich keine Lust habe, wegen einer Flasche Wasser, einem Brotaufstrich oder einer sichtbaren Bekleidungsmarke eine Abmahnung zu bekommen. Vielleicht irritiert das manche Leser/Zuschauer aber ich glaube, dass der Zusatz “Werbung” mittlerweile bei vieles Posts zu sehen ist. Eigentlich stört der ja auch nicht, oder? (mehr …)

Sommer, Sonne, Sonnenschein…

Endlich ist er da – der Sommer. Allerdings ist er mit solch einer Wucht bei uns angekommen, dass viele von uns unter einigen Problemen leiden. Es ist wirklich wahnsinnig heiß. Die Pflanzen trocknen aus, die Tiere suchen Wasser (wenn Ihr was Gutes tun wollt, stellt jeden Tag ein Schüsselchen oder einen Teller mit Wasser auf den Balkon, in den Garten oder auf die Fensterbank) und die Menschen wissen nicht, wie es ihnen geschieht. Diese Temperaturen sind wir ja nicht mehr gewohnt. Natürlich gab es auch den ein oder anderen Sommer, wo wir mal eine kleine Hitzewelle hatten aber so extrem, war es schon lange nicht mehr. Oder irre ich mich da?  (mehr …)

Geschenke für jeden Anlass – Werbung –

Ich muss gestehen, dass ich manchmal etwas einfallslos bin, was Geschenke betrifft. Ich schenke sehr gerne und möchte dann auch den Geschmack treffen, damit sich der/die beschenkte dann auch wirklich freuen kann. Ich liebe es, wenn ich andere eine Freunde machen kann. Aus dem Grund möchte ich immer das perfekte Geschenk haben. Das ist aber nicht immer so leicht und wie eben schon erwähnt – mir fehlt ab und an die Idee, was ich denn schenken könnte. Bei meiner Tochter ist es nicht ganz so schwer. Bei meinem Mann weiß ich auch, woran er Spaß hat. Bei meinen Eltern fängt es aber schon an. Was kann ich meiner Mom oder meinem Dad denn schenken?  (mehr …)

Fucked Up von Veit Lindau – Buchrezension –

Veit Lindau ist ein Name, den Ihr bestimmt auch schon einmal gehört oder gelesen habt, oder? Ich mag die Bücher, Hörbücher und auch die Videos von Veit Lindau sehr gerne. Veit Lindau ist ein Coach, Buchautor und deutscher Redner. Reden kann er sehr gut und es ist auch sehr verständlich. Zudem trifft er es mit seinen Worten sehr gut auf den Punkt. Ich habe auch schon einige Bücher von Ihm. Dazu gesellte sich nun auch das Buch “Fucked Up“. Fucked up – Wie Du aus Sch… Kompost machst – so lautet der Untertitel des Buches und ja, das musste ich haben denn ich habe genug Sch… um die Ohren und wollte bzw. will daraus Kompost machen.  (mehr …)

Happy von Fearne Cotton – Buchrezension –

Fearne Cotton kannte ich erst einmal nur von einem älteren Kinderprogramm, was sich meine Tochter damals angeschaut habe. Dass sie nun auch ein Buch raus gebracht hat, habe ich in einer Zeitschrift gelesen. Das Buch von Fearne Cotton heißt “Happy” und das möchte ich Euch heute einmal vorstellen. Ich liebe interaktive Bücher. Also Bücher, wo ich beim Lesen noch mitmachen kann. Wo ich selbst an mir arbeiten kann. Wie ein Workbook damals im Unterricht. So in der Art ist “Happy” aufgebaut. Ein Workbook, um mit einer kleinen Hilfe an sich selbst arbeiten zu können. Viele von Euch wissen ja, wie gerne ich so etwas mache 😉  (mehr …)

Das Leben endlich wieder (er)leben können…

Es gab Tage, an denen ich einfach aufgegeben habe. An denen ich mich aufgegeben habe. Jedoch gibt es Menschen, die mich nie aufgegeben haben. Die sich immer um mich gesorgt haben, die versucht haben, mich aufzubauen und die es am Ende auch geschafft haben, dass ich langsam wieder angefangen habe zu leben. Ich lerne nach und nach, das Leben wieder zu leben und es ist ein wunderschönes Gefühl. Meine damalige Selbstaufgabe ist einer Lebensfreude gewichen. Ich mache Dinge, von denen ich damals nie gedacht hätte, diese jemals wieder tun zu können. Eines meiner Ziele war, endlich wieder schwimmen gehen zu können. Ich habe in den letzten Jahren oft davon gesprochen und auch meine Bedenken dazu geäußert. Und dieses Jahr hat sich was getan.  (mehr …)

Wunderheilung? Du warst wohl nie wirklich krank…

Ich habe letzte Woche ein neues Video hochgeladen, in dem ich erzählt habe, dass es mir besser geht und dass ich wieder arbeiten werde. Dass dann weniger Videos kommen und ich momentan auch keine Video-Kooperationen mit anderen YouTubern mitmachen werde. Ich wollte einfach mal etwas Positives erzählen denn wenn man irgendwelche sozialen Netzwerke öffnet, sieht man nur Mord- und Totschlag, Krankheiten und Gejammere. Ich dachte eigentlich, dass positive Dinge schön sind und das sich andere Menschen vielleicht mit mir mit freuen bzw. für mich mit freuen können. Aber da habe ich mich wohl getäuscht.  (mehr …)

Unsere besten Rezepte für den Thermomix®

Ich selbst habe keinen Thermomix® aber ich habe die Prep&Cook von Krups, die fast alle Funktionen hat, wie der Thermomix®. Somit kann ich auch mit Kochbüchern arbeiten, die für den Thermomix® verfasst wurden. Somit bin ich auf das Buch “Unsere besten Rezepte für den Thermomix®” von Theres und Benjamin Pluppins gestoßen und musste es haben. Ich probiere in letzter Zeit viel aus und dachte mir, dass die Rezepte bestimmt gut zu uns passen werden. Was Rezepte betrifft bin ich mittlerweile auch etwas experimentierfreudiger geworden. Damals habe ich mich strikt geweigert, nach Rezepten zu kochen oder backen. Ich ändere zwar noch einiges um, da wir gerne besonders würzen aber bei der Grundidee des Rezeptes bleibe ich dann doch.  (mehr …)

Vom Neid zerfressen…

Ich hatte ein wunderschönes Wochenende. Wir waren unterwegs, haben gegrillt und hatten wirklich eine tolle Zeit. Zwischendurch war ich aber mit meinem Handy online und surfte etwas durchs Internet. Wisst Ihr, was mir aufgefallen ist? Es gibt leider viel zu viele Menschen, die einem anderen Menschen nichts gönnen. Die andere schlecht machen müssen, um selbst gut dazustehen. Sei es das Aussehen, sei es der Beruf, sei es der Ausdruck, die Klamotten, die Familiensituation, der Beruf etc. Die Liste lässt sich beliebig erweitern. Am Schönsten ist es ja, wenn hinter dem Rücken der betroffenen geredet wird oder dass man sich in einer Art und Weise aufspielen muss, dass das schon an einem sehr lächerlichem Verhalten grenzt.  (mehr …)

Ich bin “Hauptberuflich Prinzessin…”

Ja, ich bin hauptberuflich eine Prinzessin. Ich fühle mich manchmal zumindest so und das ist auch gut so. Es gibt Tage, an denen fühle ich mich wie Aschenputtel. Das sind meine so genannten “Keiner liebt mich Tage” aber das ist pure Einbildung weil ich eigentlich ganz genau weiß, dass ich geliebt werde. Ich brauche auch keinen Prinzen auf einem weißen Pferd. Ich habe meinen Prinzen in einem Subaru Justy. Ich bin trotzdem Hauptberuflich an manchen Tagen eine Prinzessin. Die Prinzessinnen Allüren lege ich dann regelrecht perfekt an den Tag. Ich kann zickig und launisch sein und im nächsten Moment bin ich die liebevollste Person ever.  (mehr …)

Come to the Darkside - We have Cookies... ;-) Durch anklicken und durch die Nutzung dieser Seite, stimmst Du der Benutzung von Cookies und den Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Come to the Darkside - We love Cookies... ;-) Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Dir das beste Surferlebnis möglich zu machen.

Schließen