Bei Blog Dein Buch habe ich mich für diesen tollen Emily Roman vom Lappan beworben und wurde angenommen. Darüber freue ich mich wahnsinnig…ich darf Emily the Stange lesen. Danke dafür an Blogg Dein Buch und an Lappan. 

Dies ist der zweite Emily the Strange Roman, den ich wieder richtig verschlungen habe.

Wer Emily kennt, wird mit diesem Roman wieder auf seine Kosten kommen.
Emily besticht auch dieses Mal mit schwarzem Sarkasmus, Klugheit und ihrem Talent. Und doch bleibt sie von verzwickten Situationen nicht verschont.
Doch sie wäre nicht Emily the Strange, wenn sie nicht für alles eine Lösung finden würde.
Die Geschichte umfasst eine Zeitspanne von etwa 6 Wochen, in denen im Leben der kleinen 13 jährigen Emily wieder viel passiert.
Es fängt an mit den Vorbereitungen des Umzuges in eine neue Stadt. Wie jedes andere Kind auch hat sie keine Lust, ihre Sachen zu packen. Allerdings sie ist nicht wie andere 13 jährige Mädchen. Sie trägt nur schwarze Sachen, hat ihr Zimmer schwarz gestrichen, lässt die Sonne nicht herein, geht lieber Nachts aus dem Haus und sie hat ihre eigenen speziellen Interessen. Emily ist in der Lage, wissenschaftliche Experimente durchzuführen. Ein Ergebnis davon ist der Golem Raven. Raven ist eine Maschine in Menschengestallt, die aus einem Raben erschaffen wurde…daher auch der Name Raven. Diese Begleiterin kann Emily sogar auf verschiedene Art und Weise programieren.
Sie möchte ihren Dublikator in Gang zu bekommen, aber außer ein paar unbedeutenden Sachen ließ sich nichts verdoppeln und wie gerne würde sie Raven duplizieren, damit sie noch mehr Hilfe hat. 

Am neuen Wohnort angekommen, macht sich Emily auf den Weg und erkundet ihre neue Umgebung. Dabei macht sie Pläne, welche Streiche sie in der neuen Stadt aushecken kann denn Streiche sind ihre Lieblingsbeschäftigung.
Bei ihren Rundgängen entdeckt sie in der Kanalisation einen ungenutzten Raum, den sie für sich nutzen will. Diesen muss sie aber mit Binär-Larry teilen, der ihr in die Kanalisation gefolgt ist und auch  Anspruch auf den ungenutzten Raum erhebt.
Zu Hause arbeitet sie weiter an ihrem Duplikator und nach einem Zwischenfall während einer Verdopplung gibt es plötzlich eine zweite Emily…






Mein Fazit: Auch dieser Emily-Roman ist wieder sehr spannend geschrieben. Auch wieder in einem Tagebuchformat, wo man das Gefühl hat, Emilys Tagebuch selbst in der Hand zu halten. Wieder mit Bildern, Zeichnungen und viel Lesespaß. Jedem Emily-Fan kann ich raten, sich dieses Buch zu kaufen. Auch für alle nicht Emily-Fans natürlich denn danach werdet Ihr mit Sicherheit ein Emily-Fan sein. 


Bestellen kann man das Buch direkt hier bei Lappan


Gebundene Ausgabe: 268 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-89982-312-7
Verlag: Achterbahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.