Ich bin ja jetzt schon eine ganze Weile bei Weight Watchers aber abgenommen habe ich nicht wirklich. Dran bin ich aber nicht wirklich unschuldig. Eine gewisse Mitschuld gebe ich meinen Medikamenten, die ich nehmen muss aber die ganze Schuld kann ich nicht auf das Zeug schieben. Naja…also habe ich mir jetzt wieder Bücher bestellt, um vielleicht auch mental wieder up to date zu sein. Und dazu stöbere ich im großen www nach guter Unterstützung. Bei Facebook habe ich einige tolle Gruppen aber das sind genauso Laien, wie ich eben einer bin.
Das hilft zwar aber ich lese gerne noch etwas und lernfähig bin ich auch. Ich bin ja nicht die einzige, die gerne abnehmen möchte und gemeinsam ist man weniger alleine. Man kann sich zusammen motivieren und ich bin ehrlich gesagt immer wieder für Tipps und Ratschläge dankbar.

Schön ist es, wenn man auch tolle Rezepte findet. Gut – ich muss alle irgendwie umrechnen aber da alle recht Kalorien reduziert sind, ist das auch für mich und mein Programm kein Problem. Dann sollte man sich natürlich auch bewegen. Auch da hole ich mir meistens erst einige Tipps. ich lese verschiedenen Blogeinträge und auch Bewertungen. Egal ob es um Outdoor-Sport geht oder dem Sport, den ich zuhause vor dem Fernseher betreiben kann. Hauptsache ich bewege mich und das dann auch so, dass alles an und in mir ganz bleibt 🙂

Wenn man allerdings extrem…ja wie sag ich es jetzt ohne dass es mir übel genommen wird…fettleibig ist (das ist allerdings der richtige Begriff und ich hoffe, dass ich keinem damit zu nahe trete denn wie Ihr wisst…ich habe selbst Gewichtsprobleme…), sollte man erst Ärztlichen Rat einholen, bevor man von jetzt auf gleich – also von null auf hundert anfängt, Sport zu betreiben.

Ich muss auf jeden Fall dringend was tun und meinem Ronaldo (inneren Schweinehund) mal gewaltig in den Hintern treten. Falls Ihr auch auf die Idee kommt etwas für Euch zu tun, lest Euch ein. Holt Euch Input bevor Ihr einfach so startet. Man kann nämlich viel Falsch machen und ich kann Euch nur raten – falls nicht auf einseitige Diäten rein oder auf Pülverchen…denn dann dürft Ihr diese immer weiter kaufen und der jojo ist vorprogrammiert, wenn Ihr diese Pülverchen auf einmal nicht mehr nutzt. Denn dann nimmt sich der Körper alles, was er benötigt und das ohne wenn und aber.

Habt Ihr schon eine Diät gemacht und wenn ja welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht? Ich werde die Tage ein Buch zu dem Thema rezensieren und hier auf meinem Blog vorstellen – also stay tuned 🙂

Eure Frozen

4 comments on “Abnehmen…aber wie???”

  1. Hey Frozen,

    hast du mal die ‘Schlank-im-Schlaf’ Sache versucht? Ich höre immer wieder Gutes darüber.
    Ich mach das nicht ganz buchgetreu, aber mehr Eiweiss zu essen hiflt mir tatsächlich.
    Ausserdem hab ich mir nen Schrittzähler besorgt. Finde ich ganz hilfreich, dann kann man ungefähr einschätzen, ob man eine ausreichende ‘Grundbewegung’ am Tag hatte.

    Ich glaub auch nicht, dass exzessiver Sport so gut ist, aber die Bewegung an sich machts. Wenn man z.B. täglich ne Runde spazieren geht hilft das meines Erachtens auch schon.
    Natürlich bin ich auch nur Laie und kann von persönlichen Erfolgen und Misserfolgen berichten.

    Wünsche dir aber viel Erfolg!
    Liebe Grüße

    • Hallo Sarah

      SiS habe ich schon versucht…war eigentlich auch ganz okay…aber ich esse mittlerweile kein Fleisch mehr uns ich glaube, dass das dann wohl recht schwer wird 🙁 Einen Schrittzähler habe ich auch…einen, den ich mit dem Nintendo DS verbinden kann. Kann mir dort auch Tagesziele einstellen etc. ist ganz nett 🙂

      Lieben Dank, für Deine Tipps!

  2. Hallo

    Ich hatte mit Weight Watchers vor 6 Jahren schon 20 Kilo abgenommen
    Nun bin ich seit 4 Wochen wieder dabei… Allerdings nicht in den WW Treffen. Ich mach WW mit meinen alten Unterlagen. Und habe schon 6 Kilo abgenommen.
    Was mir persönlich hilft ist die Bewegung.

    • Hallo Marnie

      Ja ich muss mich mehr bewegen…ich bin ja schon froh, wenn das Gewicht nicht noch mehr wird. Mein Medikament dämpft leider alles…nicht nur mich sondern auch noch meinen Stoffwechsel…das ist sowas von ärgerlich – das kann sich keiner vorstellen :-/ Aber da muss ich durch. Die Gesundheit geht vor und wenn ich das im Griff habe, klappt es bestimmt auch wieder mit der Abnahme…hoffe ich zumindest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.